Les journalismes: réalités plurielles, éthique commune ?

Die Frage nach einer gemeinsamen Ethik vor dem Hintergrund eines sich immer weiter ausdifferenzierenden journalistischen Feldes, steht im Zentrum eines Workshops an der Universität Ottawa. Der Workshop im Mai 2010 wird vom Forschungs-Lehrstuhl für journalistische Ethik der Universität Ottawa ausgerichtet. Jede Einreichung für den internationalen Workshop wurde von zwei Gutachtern in einem blind-review-Verfahren beurteilt. Mein Beitrag "Twitter et le cas Winnenden", der sich mit dem deutschen Journalismus im Fall Winnenden beschäftigt, wurde angenommen. Im Zentrum des Beitrags wird die Twitter-Nutzung bei der Berichterstattung über den Amoklauf in Winnenden stehen. Anfang 2011 werden die Beiträge in einem Sammelband in Kanada erscheinen.